home · Rückschau · 16. Sept. 2017
Workshop am 16. Sept. 2017 im Ulmer "Haus der Begegnung"

Die Donauküche lud ein zum Workshop "Ungarn" im Ulmer Haus der Begegnung

Unser Projekt Donaukochwerkstatt setzten wir im Ulmer Haus der Begegnung mit Gerichten aus Ungarn fort. Wir orientierten uns dabei an dem "kleinen ungarischen Kochbuch" des Kochgenies Karoly Gundel, das dieser im Jahre 1934 erstmals herausgab, und zwar in deutscher Sprache. Erst Jahre später folgten die englische, dann erst die ungarische Ausgabe. Gundels Erben haben dann 1956 eine überarbeitete Ausgabe, wiederum zuerst in deutscher Sprache, herausgegeben. Wir zitieren in den von uns erprobten Rezepten aus der 22. (!) Auflage aus dem Jahre 1998. Weltweit dürfte es kein zweites Standardwerk geben, das eine so authentische Zusammenfassung einer nationalen Küche in so kompakter Form präsentiert.
Außerdem brachten wir mit dem Amuse die Kreation einer ungarischen Ulmerin und mit den Zwetschgenknödeln eine donauschwäbische Interpretation von Gundels Originalrezept auf den Tisch.

Amuse Blätterteig-Ohren (Levelestésztafüllek)
Vorspeise Gefüllte Paprika (Töltött Paprika)
Suppe Fischsuppe nach Kalocsaer Art (Kalocsai halászlé)
Hauptgang Ungarischer Rostbraten (Pörkölt rostélyos) mit Letscho (Lecsó)
Dessert Zwetschgenknödel (Szilvás Gombóc)
Weine Weingut Horst Hummel, Villány:
Hárslevelü (Lindenblättriger) 2016
Kékfrankos (Blaufränkischer) 2013
Zeitplan 14:00 Küche
18:00 Tafelrunde
Bilder Picasa-Fotoalbum